Weihnachtsmarkt
Daniil Silantev via Unsplash
Weihnachtsmarkt

Die fünf schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland

Hier erfahrt Ihr, wo Ihr dieses Jahr Euren Glühwein genießen solltet.

Eine Adventszeit ohne Weihnachtsmarktbesuch? Kommt für uns nicht in Frage. Denn es gibt kaum etwas  Schöneres in der Weihnachtszeit als sich mit Freunden an einem kalten Dezembertag, dick eingemummelt, die Hände an einem Becher Glühwein auf dem festlich erleuchteten Weihnachtsmarkt zu wärmen.

Und damit wir nicht jedes Jahr auf demselben Weihnachtsmarkt in unserer Stadt landen, hat sich das Reiseportal Reisereportermal auf den schönsten Weihnachtsmärkten Deutschlands umgeschaut. Hier sind unsere fünf Favoriten:

  1. Nürnberger Christkindlesmarkt

Der Christkindlesmarkt in Nürnberg zählt zu den ältesten Weihnachtsmärkten in Deutschland. Neben allerlei liebevoll gearbeitetem Handwerk werden hier fürs leibliche Wohl ganz traditionell Nürnberger Lebkuchen, traditionelle Zwetschgenmännle aus getrockneten Pflaumen oder Nürnberger Rostbratwürste angeboten.  Besinnlicher Höhepunkt des Marktes ist jedes Jahr der „Lichterzug“ der Nürnberger Kinder.

Nürnberger Christkindlesmarkt
Hauptmarkt, 90022 Nürnberg; Öffnungszeiten des Christkindlesmarkt: 30. November bis 24. Dezember 2018, täglich von 10 Uhr bis 21 Uhr, Heiligabend (24. Dezember) von 10 Uhr bis 14 Uhr

  1. Weihnachtsmarkt Gendarmenmarkt in Berlin

Eine der schönsten historischen Kulissen bietet der Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt, der jedes Jahr auf dem Platz zwischen dem Deutschen und dem Französischem Dom aufgebaut wird. Der Markt gleicht eher einem kleinen, festlich erleuchteten Weihnachtsdorf, durch das man gemütlich schlendern kann, um sich das hier angebotene Kunsthandwerk anzuschauen. Oder man genehmigt sich gleich eine Runde Glühwein in einem der vielen Gastro-Zelte.

Weihnachtszauber Gendarmenmarkt Berlin
Gendarmenmarkt, 10117 Berlin, Öffnungszeiten: 26. November bis 31. Dezember 2018, täglich 11 Uhr bis 22 Uhr, Heiligabend von 11 Uhr bis 18 Uhr, 31. Dezember von 11 Uhr bis 19 Uhr

  1. Striezelmarkt Dresden

Der Dresdner Striezelmarkt ist der Dinosaurier unter Deutschlands Weihnachtsmärkten. Seit 1434 wird dieser Markt in der Adventszeit in der barocken Altstadt von Dresden veranstaltet. Seinen Namen verdankt der Markt dem „Striezel“,  Nicht-Dresdener wahrscheinlich besser bekannt als „Dresdener stollen“, den man hier natürlich unbedingt probieren sollte. Seit 2014 besitzt der Striezelmarkt sogar eine eigene Währung: Den Striezeltaler (11 Taler für 10 Euro), mit dem vom Glühwein bis zum selbstgemachten Weihnachtsschmuck hier alles bezahlen kann.

Striezelmarkt Dresden
Altmarkt, 01067 Dresden; Öffnungszeiten: 28. November bis 24. Dezember 2018, täglich von 10 Uhr bis 21 Uhr, 28. November von 16 Uhr bis 21 Uhr, Heiligabend von 10 Uhr bis 14 Uhr

  1. Stuttgarter Weihnachtsmarkt

Auch der Weihnachtsmarkt in Stuttgart blickt auf eine lange Geschichte zurück: Schon 1692 vergnügten sich hier Menschen mit Leckereien und hochprozentigen Getränken in der Adventszeit. Die Buden glitzern weihnachtlich, beleuchtete Tannenbäume stehen auf ihren Dächern. Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt erstreckt sich vom Neuen Schloss über den Schillerplatz bis zum Marktplatz und hat neben allerlei Deko-Schnickschnack, Kunsthandwerk und regionalen Spezialitäten wie dem süßen Hutzelbrot auch Nussknacker in allen Formen und Farben zu bieten. 

Stuttgarter Weihnachtsmarkt
Schloßplatz 4, 70173 Stuttgart, Öffnungszeiten: 28. November bis 23. Dezember 2018, Montag bis Donnerstag von 10 Uhr bis 21 Uhr, Freitag und Samstag von 10 Uhr bis 22 Uhr, Sonntag von 11 Uhr bis 21 Uhr, 28. November von 17 Uhr bis 21 Uhr, 15. Dezember von 10 Uhr bis 22.30 Uhr

  1. Weihnachtsmarkt Essen

Der Internationale Weihnachtsmarkt in Essen lädt seine Besucher auf eine weihnachtliche Weltreise ein. Wer noch Bedarf an exotischen Weihnachtsgeschenken hat, wird hier sicher fündig, denn Stände aus 21 verschiedenen Ländern bieten auf diesem Markt ihr Kunsthandwerk zum Verkauf. Auch vom kulinarischen Angebot hat der Essener Weihnachtsmarkt natürlich mehr zu bieten als viele andere Märkte, z.B. holländische Poffertjes, polnisches Bigos oder eine arabische Falafel?

Internationaler Weihnachtsmarkt
Kardinal-Hengsbach-Platz, 45127 Essen​, Öffnungszeiten: 16. November bis 23. Dezember 2018, Sonntag bis Donnerstag von 11 Uhr bis 21 Uhr, Freitag und Samstag von 11 Uhr bis 22 Uhr