weihnachtlich schmücken
Getty / MilosStankovic
weihnachtlich schmücken
25.11.2022

Weihnachtsdeko-Trends 2022

So wie sich die Modetrends ständig ändern, gibt es auch jedes Jahr neue Weihnachtsdeko-Trends.

Meghan Trainor mit Rudolph The Red-Nosed Reindeer (feat. Jayden Toney, Jenna Toney & Marcus Toney)

Neue Pop Weihnachten

Neue Pop Weihnachten

Entdecke in diesem Radio die neuen und gerade aktuellen Weihnachtshits. 100% Weihnachten, 100% frische Hits.


Es läuft:
Meghan Trainor mit Rudolph The Red-Nosed Reindeer (feat. Jayden Toney, Jenna Toney & Marcus Toney)

Geht ihr immer mit dem Trend, benutzt ihr jedes Jahr die gleiche Weihnachtsdeko oder interessieren euch Trends generell nicht? Egal, ob zur Inspiration oder einfach nur, um die Familie zu belehren, was denn dieses Jahr so im Trend ist: Wir haben für euch die aktuellen Weihnachtsdeko-Trends herausgesucht:

Skandinavische Weihnachtsdeko
Getty / Victoriia Kovalchuk
Skandinavische Weihnachtsdeko

Elegant und modern – Der Scandi Trend

„Weniger ist mehr“ - So lautet das Motto der Weihnachtsdeko dieses Jahr. Der sogenannte Scandi Trend orientiert sich am nordischen Design. Natürlichkeit steht dabei im Vordergrund, aber auch Eleganz und Modernität. Beige, Braun, sanftes Grün, Cremeweiß, Silber und Anthrazit sind die Farben, mit denen ihr dieses Jahr nichts falsch macht. Kräftige Farben werden bei diesem Trend nur punktuell verwendet, um Akzente zu setzen. Anstatt mit Schnörkeln wird mit schlichten Designs geschmückt.

Weihnachtsdeko rustikal
Getty / Daria Uryvskaya
Weihnachtsdeko rustikal

Natürlich und rustikal – Der Charlet-Stil

Beim Charlet-Stil steht wie beim Scandi Trend die Natürlichkeit im Vordergrund -  Es bleibt nur noch etwas naturbelassener. So wird bei diesem Trend mit naturbelassenem Holz, Filz und Baumwolle geschmückt und es werden natürliche Farben verwendet. Auch Tannengrün und dunkle Rottöne passen zu diesem Trend.

Weihnachtsdeko amerikanisch
  Getty / RobertBreitpaul
Weihnachtsdeko amerikanisch

Retro Weihnachten – Der amerikanische Trend

Opulenz und Farbe sind bei diesem Trend besonders wichtig – etwas ganz Anderes als bei dem Scandi Trend und dem Charlet Stil. Der amerikanische Stil ist das, was man sich unter einer typischen Weihnachtsdeko vorstellt. Die Farben Rot, Grün und Gold dominieren bei diesem Trend. Viele helle Lichter durch Lichterketten und Kerzen runden das ganze ab. Zum Retro-Look können auch bunte Holzfiguren beitragen.

Weihnachtsdeko Nahaufnahme
Getty / Artfoliophoto
Weihnachtsdeko Nahaufnahme

Schwarz und Weiß

In diesem Jahr werden traditionelle Weihnachtsfarben wie Rot, Grün und Gold mit Schwarz oder Weiß kombiniert. Trendscout Claudia Herke, die für die Messe Christmasworld in Frankfurt am Main die Produkttrends analysiert, bemerkt: „In Zeiten, in denen die Menschen ihren Halt verlieren, werden Dinge, die einen emotionalen Wert haben, äußerst wichtig. Sie wirken vertraut, heimelig und bedeuten uns etwas.“ Deshalb wird dieses Jahr auch viel Rot, Grün und Gold verwendet – die typischen Weihnachtsfarben eben.

Aber es gibt auch eine Entwicklung: „Man bringt zum Beispiel viel Weiß in das Gesamtbild der klassischen Farben Rot, Grün und Gold“. Caludia Herke empfiehlt auch die Kombination mit der Farbe Schwarz, „wenn man es ein bisschen designiger mag“.

Weihnachtsdeko basteln
Getty / Kostikova
Weihnachtsdeko basteln

Selbstgemacht

Selbstgemachte Weihnachtsdeko ist dieses Jahr stark im Trend – gezwungenermaßen durch die Klimakrise. Aber selbstgemachte Deko muss keine Notlösung sein, sondern kann genauso schön und festlich sein wie gekaufte Deko! Vielleicht sogar schöner, denn es steckt die persönliche Note darin. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Auch kontrastreiche Farben sind im DIY-Trend kein Problem. Bastelanleitungen sind einfach zu finden. Beim Basteln kann man sich dann perfekt auf Weihnachten einstimmen und Zeit mit der Familie verbringen. Und natürlich darf Weihnachtsmusik bei der Vorbereitung der Deko auch nicht fehlen.

Dazu empfehlen wir euch unser Radio Neue Pop Weihnachten.

Viel Spaß beim Kreativ sein!